Ritter Rüstig, Ritter Rostig

von Binette Schroeder

Zwei Rittersleute leben mit ihren lieblichen Frauen auf benachbarten Burgen und sind seit undenklichen Zeiten aufs Engste miteinander befreundet, so eng, dass sie im Lauf der Jahre sogar die trennende Burgmauer verfallen ließen. Wegen der außerordentlichen Schönheit einer Blume geraten sie allerdings eines Tages in einen heillosen, unentwirrbaren Streit. Am Ende ist es die Natur, die auf kluge Weise nachhilft und beiden Parteien die Chance bietet, sich wieder zu versöhnen. Es ist kein Ritter-Buch im herkömmlichen Sinne, sondern ein kleines Meisterwerk, das von Freundschaft, Glück und Streit, kurz von der Zerbrechlichkeit einer Freundschaft erzählt.

Auch interessant